header-unternehmen

Für die nächsten Tage sind in weiten Teilen Deutschlands Sturm und Starkregen angesagt. Aus der Erfahrung wissen wir, dass uns starke Stürme auch noch bis ins Frühjahr "begleiten" können.

Bitte schützen Sie Ihre Biogasanlage und dabei besonders Ihre Tragluftfoliendächer:

- Prüfen Sie die Dachanschlüsse und Planenhaken auf festen Sitz,

- Prüfen Sie den Klemmschlauch auf Dichtigkeit. Der Druck sollte bei 5,0 bis 5,5 bar liegen

- Prüfen und reinigen Sie bei Bedarf den Dachlüfter am Einlassgitter,

- Füllen Sie den Gasspeicher, damit das Dach formstabil bleibt,

- Erhöhen Sie den Zwischendruck, indem Sie die Lüfterklappe (= Bypass-Ventil) und die Abluftklappen schließen,

- Achten Sie darauf, dass keine losen Teile herumliegen, die in das Dach geweht werden können,

- Beobachten Sie regelmäßig die Dachform der Tragluftfolienabdeckung,

- Prüfen Sie bei Auftreten von durchhängenden Dachbereichen die Funktion des Dachlüfters. Bei Bedarf stellen Sie sofort den Betrieb der Biogasanlage ein und stellen die Funktionsfähigkeit des Dachlüfters wieder her,

- Prüfen Sie bei Auftreten von durchhängenden Dachbereichen, ob sich durch Niederschlag Wassersäcke gebildet haben. Entfernen Sie vorsichtig alle Wasseransammlungen von der Tragluftfolie,

Bitte beachten Sie bei der Entfernung von Niederschlagswasser:

- Sichern Sie vor dem Entfernen von Niederschlagswasser den Gefahrenbereich,

- Wählen Sie geeignete Zugangsmittel für das Erreichen der zu räumenden Stellen (Steigerfahrzeug, Arbeitsbühne usw.),

- Wählen Sie unter Einhaltung der Regeln zum Arbeitsschutz und zur Arbeitssicherheit geeignete Maßnahmen und Werkzeuge, um Beschädigungen der Dachfolien zu vermeiden.